7 Things to Do in … Kapstadt

Sonnenskilauf & Frühlingsgefühle in Schladming
Februar 2, 2017
La Dolce Vita in Sardinien
Mai 10, 2017
Der Tafelberg, die wilde, afrikanische Natur und Traumstrände – wenn man an Kapstadt denkt hat man sofort tausend Bilder im Kopf. Meine Erwartungshaltung vor dem Urlaub war dementsprechend sehr hoch. Schon öfters hatte ich zu große Erwartungen und wurde leider ein bisschen enttäuscht. Dieses Mal wurden meine Erwartungen wieder nicht erfüllt, jedoch ist dies nicht negativ gemeint, sondern es liegt nur daran, dass Südafrika tausend Mal schöner ist wie ich es mir jemals erträumt hätte. Schon im Landeanflug auf Kapstadt war ich von diesem Land angetan. An diesem Fleckerl Erde ist einfach für jedem etwas dabei. So vielfältig wie die südafrikanische Bevölkerung so vielfältig sind auch die möglichen Aktivitäten in Südafrika. Dieses Mal fiel es mir wirklich unglaublich schwer meine 7 schönsten und aufregendsten Plätze zu küren denn diese Region ist vollgepackt mit Abenteurerträume und Gänsehautmomente.
1. Die V & A Waterfront besichtigen

Die Viktoria & Alfred Waterfront befindet sich direkt im Herzen des historischen Hafens von Kapstadt. Früher oder später landet jeder Kapstadt Besucher hier. Im historischen Areal befindet sich neben den unzähligen Einkaufsmöglichkeiten auch die besten Fischrestaurants der Stadt und hippe Läden der südafrikanischen Künstler-Szene. Weiters hat man hier auch einen unglaublichen Ausblick auf das Tafelberg Massiv.
2. Den Tafelberg erklimmen

Dieses markante Massiv zählt zweifelsohne zu den beliebtesten Ausflugszielen der Region. Für jeden Kapstadt Reisenden ist es ein absolutes Muss. Es gibt zwei Möglichkeiten den Berg zu erklimmen. Für Sportliche gibt es viele verschiedene Wanderroute und so ist man in weniger als 3 Stunden zu Fuß am Gipfel. Weiters gibt es auch die Möglichkeit mit der Seilbahn auf den Tafelberg zu fahren – und dank der drehenden Gondel hat man von jeder Position eine atemberaubende Sicht über die ganze Stadt. Am Plateau des Tafelbergs hat man dann die Möglichkeiten zwischen unzähligen Rundwegen sich die perfekte Tour zu gestalten.
3. Romantischer Spaziergang in Kristenbosch

Direkt am Osthang des Tafelbergs befindet sich der Botanische Garten Kristenbosch. Aufgrund des speziellen Mikroklimas bietet diese Region direkt hinter dem Tafelberg eine optimale Lebensgrundlage für Pflanzen aller Art. Er ist mit seiner 36 Hektar Fläche nicht nur einer der größten sondern auch einer der schönsten Botanischen Gärten der Welt. Der Park lockt nicht nur Pflanzenliebhaber, sondern auch Romantiker und Ruhesuchende an. In der Sommersaison finden am Gelände auch regelmäßig Outdoor Konzerte statt.
4. Das vielfältige Strandleben erkunden

Falls du zufällig durch einen Frühjahr/Sommer Modekatalog blätterst kann es leicht sein, dass diese Aufnahmen aus Kapstadt stammen. Nicht nur wegen des perfekten Lichtes sondern auch wegen der immensen Schönheit der Strände hat die Mode und Werbeindustrie Kapstadt kennen und lieben gelernt. Camps Bay und Clifton Bay sind die zwei bekanntesten Strände der Stadt. Vom Letzteren hat man den wohl schönsten Ausblick auf die Zwölf Aposteln. Wegen dieses Panoramas und der Mischung aus edlen Restaurants und Boutique Hotels zählt Camps Bay zu den teuersten Ecken der Stadt. Wer keine Unsummen an Geld für eine Strandunterkunft ausgeben will, für den ist die Sea Point Area die beste Gegend. Innerhalb von 5 Minuten erreicht man sowohl Camps Bay als auch Clifton Bay und mit Uber – das in Südafrika unglaublich beliebt ist – kostet die Hin & Rückfahrt gerade einmal zirka 4€ pro Wagen.
5. Pinguine in Simon‘s Town besuchen

Zirka 40 Kilometer südlich vom Zentrum Kapstadts liegt das Fischerdorf Simon’s Town. Die im viktorianischen Stil erbaute schnucklige Stadt ist weltbekannt für seine, sagen wir mal so, kleinen Einwohner. Neben den 6.500 Einwohnern leben dort nämlich auch 2.500 Brillenpinguine. Die süßen, kleinen Gefährten sind meist am, mit Granitsteinen übersäten, Boulders Beach. Dieser Strandabschnitt ist zwar ein geschützter Nationalpark jedoch kann man ihn über das Besucherzentrum erreichen.
6. Den 'Chapmans Peak Drive' entlangfahren

Diese bekannte Küstenstraße ist zwar nur 9 Kilometer lang jedoch machen sie die 114 Kurven und die atemberaubende Aussicht zu einer der schönsten Straßenabschnitte der Welt. Von Hout Bay geht es von dort über den Chapmans Peak – einer 160 Meter hohen Aussichtstrasse – in das Fischerdorf Noordhoek. Nicht nur Motorliebhaber, sondern auch Freigeister und Abenteurer werden diese einzigartige, maritime Straße lieben!
7. Eine morgendliche Wanderung auf den Lions Hill unternehmen

Der Lions Head ist neben dem Tafelberg einer der Hausberge von Kapstadt. Mit seiner Höhe von 670 Metern ist er zwar nicht der höchste Berg der Region, doch durch seinen 360° Blick ist er für mich eindeutig der Spektakulärste. Besonders zur Dämmerung und zum morgendlichen Sonnenaufgang ist er am Schönsten. Wir haben uns für die morgendliche Variante entschieden. Uber sei Dank kommt man ohne Mühe zum Parkplatz nahe dem Signal Hill, der aus Ausgangspunkt jeder Lions Hill Wanderung dient. Zirka 1,5 Stunden dauert der Aufstieg. Die Hauptwanderroute ist sehr gut beschriftet aber es ist auch erwähnenswert, dass am Ende des Aufstiegs ein kleiner Kletterteil dabei ist. Für diesen muss man zwar kein alpiner Bergfuchs sein jedoch benötigt man festes Schuhwerk & schwindelfrei sollte man auch sein. Die Mühe wird sich auf jeden Fall lohnen, denn vom Gipfel hat man eine fabelhafte Aussicht auf das Stadtzentrum, den Tafelberg, Camps & Clifton Bay und man kann sogar am Horizont Robben Island erkennen. Mein absoluter Lieblingsmoment!
KML-LogoFullscreen-LogoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Kapstadt

Karte wird geladen - bitte warten...

1. V&A Waterfront: -33.903056, 18.421667
2. Tafelberg: -33.956304, 18.409996
3. Kristenbosch: -33.985800, 18.430600
4. Camps Bay: -33.955400, 18.381700
5. Simons Town: -34.193200, 18.433300
6. Chapmans Peak: -34.048700, 18.361700
7. Lions Head: -33.935363, 18.389139
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
1. V&A Waterfront
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
2. Tafelberg
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
3. Kristenbosch
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
4. Camps Bay
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
5. Simons Town
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
6. Chapmans Peak
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
7. Lions Head

4 Kommentare

  1. Katharina sagt:

    Oh, einen feinen Blog hast du hier! Alles so schön übersichtlich und ansprechend gestaltet 🙂

    Kapstadt steht auf meiner Liste ja schon länger ganz weit oben, höchste Zeit, diese Reise mal in die Realität umzusetzen. Dein Beitrag macht jedenfalls Lust auf mehr!

    Liebe Grüße
    Katharina

  2. Hannes sagt:

    Liebe Katharina,
    Vielen Dank für deine netten Worte. Hinter diesem Blog steckt wirkich viel Herzblut & es freut mich wenn man das erkennen kann 🙂
    Kapstadt kann ich dir wirklich ans Herz legen – die Stadt hat mich einfach in seinen Bann gezogen und am liebsten würd ich diesen Winter wieder zurück ans Kap fliegen!
    Alles Liebe,
    Hannes

  3. Verena sagt:

    Oh ich kann mich Katharina nur anschließen, wirklich ganz wunderbar und danke für die gedankliche Auszeit. Wie du eingangs schon gesagt hast: Achtung Fernweh garantiert Lg

    • Hannes sagt:

      Liebe Verena,
      Auch dir vielen lieben Dank!
      Da hast du Recht aber die schönsten Abenteuer beginnen bekanntlich ja auch immer mit Fernweh!
      Alles Liebe,
      Hannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Chronik